wir rufen
Sie gern zurück
Datenschutz

Integration von Social Plugins - Einbindung von Internetangeboten wie Facebook, Google. Twitter Youtube & Co.

Dipl.-Wirtsch.-Ing.
Ralf D. Scholz

Stand 11/17

  

Meßprinzipien Luftmenge

Grundlagen + Meßprinzipien - unser Kopf gehört Ihnen.

Grundlagen Luftmengen-Messung
Normalerweise denkt jeder, wenn er Luft hört, sofort an das Medium, was uns umgibt, also an die Luft unter Atmophärendruck bei Raumtemperatur. Dieser Zustand wurde daher auch als Normzustand definiert. Bei technischen Anwendungen liegt Luft aber nur sehr selten in diesem Normzustand vor: In vielen dieser Anwendungen ist die Luft gegenüber dem Normzustand erwärmt oder gekühlt und man arbeitet in Folge entweder mit “Preßluft” oder es handelt sich um “Unterdruck”. Wenn man also Luftmengen messen will, ist es nicht nur interessant, weches Volumen gemessen wird, sondern immer auch unter welchem Druck und bei welcher Temperatur die Messung stattfindet. Ohne diese Zusatzinformationen ist jede Messung wertlos. Nur mit allen Angaben läßt sich die Luftmenge unter Zugrundelegung von Normbedingungen mit Hilfe des Gasgesetzes umrechnen.

Es gibt eine Vielzahl von Durchfluß- und Mengen-Meßprinzipien, also Möglichkeiten, den Durchfluß, die Menge, das Volumen oder den Massedurchfluß von Luft oder anderen gasförmigen Stoffen zu messen. Jede Methode hat Vor- und Nachteile und kein Meßprinzip ist für alle Anwendungen gleichermaßen geeignet.

In der Praxis lassen sich Durchflußmeßgeräte grundsätzlich in die beiden Hauptgruppen Volumendurchfluß und Massedurchfluß unterteilen, damit ergibt sich folgende Einteilung:

    Mengen-Meßgeräte
              mittelbare Verfahren
                            Turbinenzähler , Flügelradzähler, Vortexmesser,
                            Drall-Durchflußmesser
              unmittelbare Verdrängungszähler
                           
    nasse Gaszähler, trockene Gaszähler
                            Ovalradzähler

    Durchfluß-Meßgeräte
             
    Volumendurchfluß-Meßgeräte
                          
    Schwebekörper-Messer
                           Staurohre
                          
    Ultraschall-Messer
                          
    Wirkdruckverfahren (Blende, Drossel, Venturirohr, V-Cone)
                          
              Massedurchfluß-Meßgeräte
                          
    Coriolis-Messer
                          
    thermische Verfahren

Volumendurchfluß-Meßgeräte liefern bei Luft oder anderen gasförmigen Stoffen als Meßergebnis Betriebsliter/Zeit , das den Einwirkungen von Druck und Temperatur unterliegt. Hier gelten die an anderer Stelle gemachten Hinweise zur Umrechnung von Betriebs- auf Normbedingungen.

Massedurchfluß-Meßgeräte
liefern bei Luft oder anderen gasförmigen Stoffen als Meßergebnis Gramm/Zeit also ohne Umrechnung ein Normliter-Signal. Wenn man die Dichte des Gases kennt, ist eine Kalibrierung in Normliter/Zeit möglich.

An dieser Stelle möchten wir Sie dafür sensibilisieren, wie schwierig das sehr exakte Messen von Luftmengen ist. Viele Anwender sind sich nicht darüber im klaren, welche Meßgenauigkeiten mit welchem Aufwand möglich sind. Von fast allen Meßgeräten für physikalische Meßgrößen ist man heute gewohnt, dass diese eine Genauigkeit < 0,5% haben. Bei Durchflußmeßgeräten von Luft ist das ganz anders: Denken Sie daran, dass der Meßfehler ein Summenfehler von einer Vielzahl von Parametern ist. So wird auch verständlich, warum Referenzgeräte von DKD-Stellen “nur” eine Genauigkeit von 0,3% haben. Dieser Fehler wird hier als eigene Unsicherheit weitergegeben. Wenn Sie also Meßgeräte zur Luftmengenmessung mit einem 1%-Fehler kaufen, ist das ein sehr guter Wert. Die Erfahrung in der Praxis zeigt, dass man sehr gut mit Gerätefehlern von 2-3% leben kann.

Wir haben in der Vergangenheit eine Vielzahl von unterschiedlichen Einsatzfällen lösen können, schauen Sie doch auch einmal in unsere Referenzliste. Wir sind gern bereit, unser Erfahrungs-Know-How an unsere Kunden weiterzugeben.
Sie können sicher sein, dass wir Sie bei Ihrer Meßaufgabe und bei der Auswahl der geeigneten Sensorik + Meßtechnik zuverlässig und kompetent beraten werden
.
 

... oder informieren Sie sich weiter z.B.:
Bonfig, Prof. Dr.-Ing. K. W.: Technische Durchflußmessung,
Vulkan-Verlag Essen, ISBN 3-8027-2130-6
Fiedler, Prof. Dr. sc. nat. Otto: Strömungs- und Durchflußmeßtechnik,
Oldenbourg Verlag München, ISBN 3-486-22119-1

Unsere neue Anschrift seit dem 1.12.2015 lautet:
IN-ELEKTRO RALF D. SCHOLZ | Hauptstr. 66 | 51399 Burscheid | fon 0 21 74 / 89 420 - 0 | fax 0 21 74 / 89 420 - 66

© 1995 - 2016 für Inhalt + Gestaltung dieser Web-Seiten bei IN-ELEKTRO RALF D. SCHOLZ
Impressum: IN-ELEKTRO RALF D. SCHOLZ e.K. - Hauptstr. 66  -  D-51399 Burscheid (HRA 20337 AG Köln - Ust-ID-Nr: DE 156122650)
zentrale@inelektro.de -
fon: 0 21 74 / 89 420 - 0  -  fax: 0 21 74 / 89 420 - 66. Ohne ausdrückliche Zustimmung von IN-ELEKTRO darf der Inhalt dieser Seiten nicht veröffentlicht, gesendet, vervielfältigt oder in anderer Form vermarktet werden. Alle Angaben auf unseren Web-Seiten sind freibleibend, Technische Änderungen, Irrtümer, Druckfehler, Preisänderungen, Liefermöglichkeiten etc. bleiben ausdrücklich vorbehalten - bitte sprechen Sie uns bei allen Ihren Fragen auch zum Datenschutz an. Jegliche Haftung für den Inhalt auch der Inhalte von angegebenen links wird hiermit ausdrücklich ausgeschlossen.
Alle Preise dieser Site in EURO zzgl. der gesetzlichen deutschen MwSt.